• hda-3
  • hda-4
  • hda-5
  • hda-6

Jennifer Zietz

Wenn du an die Zeit im Wohnheim zurückdenkst, wie hast Du diese erlebt?

Anfangs war es nicht leicht, ich hatte großes Heimweh nach meiner Familie und war ein wenig überwältigt von der Größe und der vielen Sportlern in einem Haus. Die Strukturen und doch auch die gewollte Individualität die notwendig waren den Tagesablauf zu bewältigen, waren neu für mich.

Aber meine Klasse und die anderen Fußballerinnen haben mir beim Einleben sehr geholfen. Und nach anfänglicher Scheu hatten wir sehr viel Spass zusammen.

Und am Ende war ich auch ein wenig wehmütig als ich ausgezogen bin ;-)

Was verbindet Dich mit Sport? 

Sport ist für mich jeden Tag ein fester Bestandteil. Ganz klar steht an erster Stelle der Fußball und es macht mich sehr glücklich wenn ich spielen kann und darf.

Aber ich mag es auch anderen Sportlern zu zusehen. Ich beschäftige mich jeden Tag auch mit aktuellen Wettkämpfen, die von Zeit zu Zeit anstehen. Dabei muss ich immer wieder feststellen wie vielseitig und unterschiedlich der Begriff SPORT eigentlich ist.

Was war für Dich prägend?

Das schönste Erlebnis war der Gewinn der Champions-League in Madrid. Wir waren eigentlich schon am verlieren, denn Lyon musste nur noch einen Elfmeter verwandeln, um als Sieger das Finale zu beenden. Doch wir haben den Elfmeter gehalten und uns letztendlich durchgesetzt und gewonnen. Aber wir konnten gar nicht richtig feiern, weil wir nicht nur physisch sondern psychisch erschöpft waren von den Ereignissen.

Weiterhin haben mich aber am meisten die Niederlagen geprägt. Denn daraus konnte ich immer am meisten Lernen. Ich habe auch einiges durch meine Verletzungspause gelernt. Man sieht dann vieles mit anderen Augen.

Was verbindet Dich mit dem Mannschaftssport?

In den Jahren- 14 mittlerweile - die ich bei Turbine Potsdam spiele hat dieses Gefühl in einer Mannschaft zu spielen, meinen Charakter mitbestimmt. Ich bin immer wieder fasziniert wie der Sport so unterschiedliche Menschen und Charaktere zusammen bringen kann. Denn unter "normalen" Umständen (ohne Fußball) hätte ich einige Freunde heute nicht. Die Vorstellung mich alleine im Training zu quälen und den Erfolg nicht teilen zu können, finde ich langweilig. Es macht viel mehr Spaß in der Kabine mit meinen Mitspielerinnen zu lachen oder sich in schlechten Zeiten gegenseitig zu stärken.

Jenny Zietz

Fotos Quelle: 1. FFC Turbine Potsdam

Impressum / Datenschutz

Haus der Athleten Potsdam
Zeppelinstraße 114
14471 Potsdam

Tel.: 0331 50 57 10 40
Fax: 0331 50 57 10 98

HAFTUNGSAUSCHLUSS
DATENSCHUTZ

Sportpark Luftschiffhafen

Luftschiffhafen Potsdam GmbH
Olympischer Weg 2
14471 Potsdam

Tel.: 0331 50 57 10 3
Fax: 0331 50 57 10 99

www.sportpark-luftschiffhafen.de